Studenten der japanischen Universität Hitotsubashi haben während einer Prüfung ihre internetfähigen Mobiltelefone zum Schummeln missbraucht. Die 26 Studenten hatten während der Prüfung zum Thema elektronischer Handel heimlich gegenseitig E-Mails ausgetauscht, wie ein Sprecher der berühmten Lehranstalt am Mittwoch bekannt gab.Haargenau die gleichen Antworten Doch so clever wie sie glaubten, waren sie dann doch nicht. Ihr Professor wurde nämlich misstrauisch, weil auffallend viele Studenten haargenau die gleichen Antworten angegeben hatten. Als Strafe wurde der Kurs für sie nicht gewertet.(APA/dpa)