Lars Söndergaard (Salzburg-Trainer): "Ein Kompliment meiner Mannschaft. Sie hat mit großartigem Kampfgeist ins Spiel gefunden. Die letzten Minuten hatte ich trotzdem noch etwas Angst, da wir so viele Chancen vergaben. Safar mache ich beim Gegentor keinen Vorwurf, schließlich haben wir gewonnen. Wir haben nun acht Punkte Guthaben zum Tabellenende, das gibt Ruhe für die Winterpause." Franco Foda (Sturm-Trainer): "Der Sieg der Salzburger ist hoch verdient. Vor allem in der zweiten Hälfte waren sie die klar bessere Mannschaft. Von meiner bin ich sehr enttäuscht. Der Kräfteverschleiß ist bei uns schon sehr groß, das soll aber keine Ausrede sein. Vielleicht lasse ich in Rom gegen Lazio den einen oder anderen Jungen spielen."