Einen Monat nach dem Tod des Herausgebers des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" erscheinen bei der Deutschen Verlags-Anstalt (DVA) Rudolf Augsteins wichtigste Kommentare. Das von Jochen Bölsche herausgegebene Buch "Rudolf Augstein. Schreiben, was ist. Kommentare, Gespräche, Vorträge" (352 Seiten, 24,90 Euro) sei "das Vermächtnis des einflussreichsten Journalisten und Publizisten der Nachkriegszeit und zugleich ein Streifzug durch die Geschichte der Bundesrepublik", teilte der Münchner Verlag am Mittwoch mit.

Das Buch versammle Augsteins Kommentare, bedeutende Gespräche sowie einige Texte des Publizisten, die in Buchform oder auch in anderen Printmedien erschienen sind. Der Band dokumentiere nicht nur das Selbstverständnis eines unabhängigen Journalisten, er liefere auch ein Panorama der Nachkriegszeit: "die Auseinandersetzungen mit Adenauer und den Streit um die Wiederbewaffnung, die Affären um Strauß und Flick bis zur Wiedervereinigung und zu die Diskussionen um die amerikanische Politik in der Gegenwart". (APA/dpa)