Wien - Kroatien wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2003 sein Beitrittsgesuch an die Europäische Union einreichen. Dies sagte der kroatische Minister für europäische Integration, Neven Mimica, am Mittwoch nach Angaben der Veranstalter im Rahmen des "Kroatien-Tages 2002" an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU). Mimica erläuterte bei einem Podiumsgespräch zum Thema "Kroatiens Weg in die EU" die wirtschaftliche Situation des Landes. Die bisherige Weigerung Kroatiens, mutmaßliche Kriegsverbrecher an das Tribunal in Den Haag auszuliefern, kam bei der Diskussion nicht zur Sprache. Die Veranstaltung soll die Studierenden anspornen, Auslandssemester an den Universitäten der mittel- und osteuropäischen Länder zu verbringen. Dies sei besonders für die österreichische Wirtschaft wichtig, da starke Nachfrage nach diesen Ländern bestehe, sagte Lischka. Die WU veranstalte deshalb einen Länderzyklus zu diesem Thema. Im kommenden Sommersemester werden die Slowakei und Slowenien präsentiert. (APA)