Drei Privatradiolizenzen hat die Medienbehörde KommAustria am Freitag im Amtsblatt der "Wiener Zeitung" ausgeschrieben. Vergeben werden Zulassungen in Freistadt, St. Johann im Pongau sowie Villach. Diese Frequenzen können auch bereits "funkenden" Privatradios erteilt werden, um deren Versorgung zu verbessern. Außerdem hat die Behörde am Freitag Anträge auf die so genannte "Zuordnung von Übertragungskapazitäten zur Verbesserung der Versorgung" für bestehende Radios veröffentlicht. Dies bedeutet, dass Privatradios in vier Gebieten - Friesach, Steuerberg, Bad Aussee und Brückl - weitere Sendekapazitäten beantragt haben. Erhebt dagegen niemand Einspruch, können diese erteilt werden, ansonsten müssen die betreffenden Frequenzen laut Privatradiogesetz ausgeschrieben werden. (APA)