Samstag, um 14.35 Uhr

steht uns Denkwürdiges ins Haus: Ernst Wolfram Marboe kehrt zurück in den ORF - und weckt Erinnerungen: an seine Ära als Programmintendant und an das Jahr 1993, als er wegen einer nicht genehmigten Operettenaufzeichnung abgesetzt wurde. Beim ORF war ihm sein Raimund-Projekt "Der Diamant des Geisterkönigs" 65 Millionen Schilling wert. Inzwischen ist er Intendant der Raimundspiele Gutenstein mit doch etwas kleinerem Budget.

Samstag, also Raimunds "Barometermacher" im ORF. "Ich werde mich für die nationale Ausstrahlung einsetzen, alles andere wäre Programmverschwendung", sagte ORF-Generalin Monika Lindner im Frühjahr dem STANDARD. Wo der ORF Niederösterreich die Gutensteinspiele doch schon unter Lindner - offensichtlich günstig - schon länger fürs Fernsehen aufzeichnet.

Foto: STANDARD

Bild nicht mehr verfügbar.

Regie bei der TV-Produktion

führt Otto Anton Eder (72), Gatte Monika Lindners und wie sie lange Jahre bei "Willkommen Österreich". Unbestritten eine der erfahrensten Kräfte für solche Aufgaben. Eder zu unterstellen, er hätte es nötig, dass seine Frau ihm Jobs zuschanzt, wäre mehr als fragwürdig.

Aber wie heißt es wörtlich in Lindners Dienstanweisung 05/02 vom 7. März 2002? Die Beschäftigung pensionierter ORF-Mitarbeiter verstellt jungen Menschen Arbeitsmöglichkeiten im Hause. (...) Ich stehe daher einer Heranziehung pensionierter ORF-Mitarbeiter sehr reserviert gegenüber. (...) Ich werde daher bei solchen Ansuchen äußerst restriktiv vorgehen . . . Wir wünschen auch beim Sehen gute Unterhaltung. (fid/DER STANDARD, Prnitausgabe vom 7./8.12.2002)

Foto: ORF/APA