Internet Companies und PR-Agenturen werden in den nächsten Jahren die höchsten Wachstumsraten in der Kommunikationsbranche verzeichnen. Das geht aus einer Studie des Hamburger Marktforschungsinstituts Ipsos hervor, die im Auftrag der Punkt Gesellschaft für Public Relations erstellt wurde. Demnach sind mittelständische Unternehmen mit ihren PR-Aktivitäten mehrheitlich unzufrieden, fast jede zweite Firma Prozent (46 Prozent) will ihre Öffentlichkeitsarbeit intensivieren. Dem Ausbau der Präsenz im Internet wird ein noch höherer Stellenwert beigemessen. 89 Prozent der befragten Unternehmen beabsichtigen dies. Das Direktmarketing wollen hingegen 39 Prozent verstärken, 25 Prozent die Messepräsenz erhöhen. Wie die Studie zeigt, verfügen nur 15,9 Prozent der Mittelständler über eine eigene PR-Abteilung. In den meisten Fällen ist die Marketingabteilung oder die Geschäftsleitung für PR zuständig. Befragt wurden 251 Unternehmen mit 50 bis 650 Mitarbeitern und einem Umsatz von umgerechnet maximal 4,5 Mrd. Schilling. (w&v/pte)