Abidjan - Die Armee der Cote d'Ivoire ist tiefer in den von Rebellen kontrollierten Westteil des Landes vorgestoßen und hat nach eigenen Angaben eine weitere Stadt eingenommen. Militärsprecher teilten am Mittwoch mit, dass Blolekin zurückerobert worden sei. Die Aufständischen kontrollieren den Norden der Cote d'Ivoire und kämpfen derzeit um den Westen. Tausende Freiwillige folgten am Dienstag einem Aufruf der Regierung und meldeten sich zum Dienst mit der Waffe. Auch die Rebellen werben neue Mitglieder an. Der seit mittlerweile drei Monaten schwelende Konflikt droht sich laut Militärsprechern zu einem Krieg auszuweiten. Französische Einsatzkräfte haben Hunderte Ausländer aus dem Land evakuiert. Tausende Einheimische sind in Nachbarländer geflüchtet. (APA/AP)