Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Reuters/Skipper
Miami - In einem Naturschutzgebiet im Norden Floridas leiden zahlreiche Schwarzbären unter Haarausfall. "Sie sehen aus wie große, kahle Ratten", beschrieb der Tierarzt Mark Cunningham das Phänomen. "Ich habe Leuten Bilder gezeigt, die nicht einmal erkannte, dass es Bären sind." Ursache für den Haarausfall ist offenbar eine Form der Räude. Cunningham erklärte, Milben griffen offenbar die Haut der Tiere an. Die meisten Bären haben Milben, bei den Tieren im Ocala National Forest sind es aber offenbar besonders viele. Rund 15 Bären dort leiden unter Haarausfall, rund 90 Prozent der Weibchen sind betroffen, sie geben die Milben auch in ihre Jungen weiter. Die Behörden wollen nicht eingreifen, weil die Bären außer dem Haarausfall keine Krankheitssymptome aufweisen. (APA/AP)