Gmünd - Ein leichter Erdstoß wurde am 2. Dezember im Raum Waldenstein (Bezirk Gmünd) registriert. Wie der Österreichische Erdbebendienst am Donnerstag, in einer Aussendung mitteilte, erreichte das Beben eine Stärke von 2,6 auf der Richter-Skala. Bis auf leichte Verputzschäden an einigen Häusern im "Epizentrum", hatten die seismischen Erschütterungen keinerlei Folgen für die Zivilbevölkerung. Ersten Auswertungen zufolge erreichte das Beben eine lokale Intensität von fünf Grad nach der zwölfstufigen Europäischen Makroseismischen Skala (EMS), die auch der Mercalli-Sieberg-Skala entspricht. Die Erdstöße wurden auf Grund ihrer geringen Herdtiefe nur in einem Umkreis von wenigen Kilometern verspürt. (APA)