Der Chef der Telecom Italia , Marco Tronchetti Provera, ist bestverdienende Italiener. Wie aus einer vom Wochenmagazin "Panorama" verfassten Liste hervorgeht, konnte der Boss des Telekomkonzerns im Jahr 2001 ein Jahreseinkommen in Höhe von 267,6 Mio. Euro vorweisen. Auf Platz zwei im Ranking von Italiens "goldenen Männern" landete der Modekönig, Giorgio Armani, der 2001 ein Jahreseinkommen von 167 Millionen Euro vorweisen konnte. Ihm folgt der Möbelhersteller Pasquale Natuzzi mit 67,9 Millionen Euro. Weitere Reihung Brillen-Zar und Luxottica-Chef, Leonardo Del Vecchio, rangiert auf Platz fünf mit einem Jahreseinkommen von 34,9 Millionen Euro, geht aus den Steuererklärungen 2001 hervor. Italiens reichste Frau ist die Stardesignerin Donatella Versace, die auf Platz sieben der "Panorama"-Liste steht. Der Ehrenpräsident des krisengeschüttelten Autokonzerns Fiat, Giovanni Agnelli, meldete im Jahr 2001 ein persönliches Einkommen von 13,7 Millionen Euro und besetzt Platz elf in der Liste der reichsten Steuerzahler in Italien. Mit Platz 24 muss sich der italienische Ministerpräsident und TV-Tycoon, Silvio Berlusconi, begnügen, der ein Jahreseinkommen von 8,6 Millionen Euro meldete. Sport Die Liste der einkommensstärkster Italiener ist reich an Sportlern. An der Spitze steht Starstürmer von Juventus Turin, Alessandro Del Piero, mit einem Jahreseinkommen von 11,9 Millionen Euro. Er besetzt Platz 11 in der Panorama-Liste. Zu den reichsten Spielern zählen der Brasilianer Ronaldo mit 8,8 Millionen Euro und der Argentinier Gabriel Batistuta mit 8,7 Millinen Euro. (APA)