Bagdad - Die UNO-Waffenkontrollore haben ihre Inspektionen im Irak am Sonntag mit der Durchsuchung eines Rüstungsbetriebs bei Bagdad fortgesetzt. Dabei handelt es sich um die Fabrik der Firma Um el Maarik, etwa 30 Kilometer westlich der Hauptstadt. Am 30. November hatten die Inspektoren eine andere Filiale der gleichen Firma im Süden Bagdads aufgesucht. Damals war der Fabrikdirektor im Gegensatz zu Sonntag vorab über die anstehende Kontrolle unterrichtet worden. Die UNO vermutet, dass in den Fabrikationsstätten von Um el Maarik Raketensprengköpfe hergestellt werden. (APA)