London - Nach einem Bericht der britischen Zeitung "The Sun" vom Dienstag wollen die USA mindestens 300.000 Soldaten bei einer Militäraktion gegen den Irak einsetzen, das britische Truppenkontingent solle maximal 15.000 Soldaten umfassen. Nach Informationen des Blattes wollte das Londoner Verteidigungsministerium die Kriegsvorbereitungen ab Dienstag intensivieren. Schiffe für den Transport von Panzern in die Golfregion seien bereits angefordert worden. Die Vertragspartner des Verteidigungsministeriums sollten aufgefordert werden, die Produktion von Raketen und anderem Rüstungsmaterial zu beschleunigen.

Eine Sprecherin des britischen Verteidigungsministerium bezeichnete die Presseberichte als "reine Spekulation". Ein Militäreinsatz stehe weder unmittelbar bevor noch sei er unvermeidbar. Vorerst werde weiter der diplomatische Weg beschritten. (APA/AFP)