Zagreb - Kroatien und Bosnien-Herzegowina haben am Mittwoch in Zagreb zwei bilaterale Abkommen geschlossen. Nach Angaben der kroatischen Nachrichtenagentur HINA werden die beiden ehemaligen Teilrepubliken Ex-Jugoslawiens künftig intensiver in den Bereichen Kultur, Bildung und Sport sowie Wissenschaft und Technologie kooperieren.

Die Abkommen über die künftige Zusammenarbeit bei Museen, Galerien, Büchereien, Archiven und Instituten zur Wahrung des Kulturerbes sowie in Wissenschaft und Forschung wurde vom kroatischen Wissenschafts- und Technologieminister Gvozden Flego und dem Außenminister Bosnien-Herzegowinas Zlatko Lagumdzija unterzeichnet. (APA)