Der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica will erstmals seit 1998 wieder eine Dividende zahlen. Die Zahlung werde brutto 0,25 Euro je Aktie betragen, teilte der Telekomkonzern am Mittwoch mit. Die Aktionäre sollen im Verlauf der Hauptversammlung über die Dividende abstimmen.

Gezahlt werden soll die Dividende unter Verwendung von Reserven. Telefonica hatte in den ersten neun Monaten 2002 ein Nettoergebnis von minus 5,04 Mrd. Euro verbucht, verursacht vor allem durch Abschreibungen auf Mobilfunkaktivitäten in Europa.(APA)