Innsbruck - Die deutsche Schauspielerin Uschi Glas darf Wahl-Kitzbühelerin bleiben. Diese Entscheidung traf die Grundverkehrsbehörde des Landes Tirol und hob damit die Feststellung der ersten Instanz auf, wonach die Eigentumswohnung der Schauspielerin ein Freizeitwohnsitz sei.

Uschi Glas habe der Kommission glaubhaft darstellen können, dass sie in Kitzbühel Drehbücher schreibe und damit die Wohnung zu beruflichen Zwecken nütze. (APA)