Stoneham - Österreichs Snowboard-Elite hat sich bei den Parallel-Riesentorläufen in Stoneham, den letzten vor den Weltmeisterschaften am Kreischberg (11. bis 19. Jänner), mannschaftlich stark präsentiert. Zwar reichte es an beiden Tagen nur zu einem Stockerlplatz durch Heidi Neururer (Dritte am Freitag), doch hatten es am Donnerstag immerhin sechs Damen und fünf Herren ins Achtelfinale geschafft, am Samstag erneut sechs Damen und sieben Herren.

Der Pitztalerin Neururer gelang zum zweiten Mal in dieser Saison - nach Platz drei im Parallel-Slalom von Whistler Mountain - der Sprung aufs Podest. Sie setzte sich gegen Landsfrau Doris Günther und die Französin Florine Valdenaire durch und scheiterte erst an der späteren Siegerin Sara Fischer aus Schweden. Im Duell um den Platz auf dem Podest setzte sie sich gegen die Deutsche Heidi Renoth durch.

Neururers dritter Rang war auch der erste Stockerlplatz für Österreichs Snowboarderinnen in dieser Saison in einem Parallel-Riesentorlauf. Die Herren sorgten in bisher fünf Rennen für vier Podestplätze. Neben einem Sieg von Lukas Grüner in Valle Nevado gab es zwei zweite Plätze durch Sigi Grabner und Felix Stadler sowie einen dritten Rang durch Alex Maier. (APA)