Die SCO Group hat im vierten Quartal ihren Nettoverlust auf 2,7 Millionen US Dollar reduziert, im Quartal davor waren es noch 4,5 Millionen US Dollar gewesen. Gleichzeitig stieg der Umsatz geringfügig um 100.000 US Dollar auf 15,5 Millionen US Dollar. Vergleiche

Im Nettoverlust enthalten sind unter anderem 1,1 Millionen US Dollar für Restrukturierungsmaßnahmen, im Jahr zuvor belief sich dieser Posten noch auf 81 Millionen US Dollar. Im gesamten Geschäftsjahr setzte der ehemals Caldera benannte Unix-Distributor 64,2 Millionen US Dollar um, der Verlust beläuft sich dabei auf 24,9 Millionen US Dollar. Zum Vergleich: Im Vorjahr schaffte die Firma einen Verlust von 131,4 Millionen US Dollar bei einem Umsatz von 40,4 Millionen US Dollar. (red)