Bild nicht mehr verfügbar.

Arie wird beim Zeitung lesen wohl Schwierigkeiten haben

Foto:APA/Brown

Peking - Der neue Teamchef der chinesischen Fußball-Nationalmannschaft und damit Nachfolger des Serben Bora Milutinovic heißt seit Samstag Arie Haan. Die Verpflichtung des 54-jährigen Niederländers wurde mit der Vertragsunterzeichnung perfekt. Sein Salär soll 700.000 bis 750.000 Dollar pro Jahr betragen.

WM 2006 ist das Ziel

"Mein erstes Ziel ist der Asien-Cup 2004 und dann natürlich die Qualifikation für die WM in Deutschland", meinte Haan, der von einem ähnlichen Erfolg träumt wie ihn sein Landsmann Guus Hiddink in Südkorea gehabt hatte. Die Erfolge des zweifachen Vize-Weltmeisters als Trainer bei u.a. Anderlecht, Feyenoord, VfB Stuttgart, Nürnberg und bis 12. August 2001 Wiener Austria, waren allerdings nicht gerade überschäumend. Im vergangenen Monat schied der Holländer als Sportdirektor des Regionalligaklubs Stuttgarter Kickers aus. (APA/AFP/Reuters)