Bild nicht mehr verfügbar.

Mit dem notwendigen Maß an Lockerheit ist Felix Gottwald nun auch im Springen wieder vorn dabei.

Foto: APA/ Thomas

Oberhof - Mit alter Unbekümmertheit zu neuen Siegen: Nach durchwachsenem Saisonbeginn hat sich Felix Gottwald am Neujahrstag mit dem Sieg beim Weltcup-Sprint der Kombinierer in Oberhof eindrucksvoll an der Weltspitze zurückgemeldet. "Über Weihnachten habe ich mir in St. Moritz und in der Ramsau wieder die Lockerheit geholt, die mir zuletzt gefehlt hat", weiß der dreifache Olympia-Medaillengewinner von Salt Lake City den Grund für seine Steigerung.

Geduld hat sich ausgezahlt

Das Training über die Feiertage, bei dem Gottwald erfolgreich an seiner Sprungtechnik gefeilt hatte, war die Basis für den 13. Weltcupsieg des Salzburgers, womit ihm nur noch ein Erfolg auf die österreichische Bestmarke von Klaus Sulzenbacher fehlt. "Zu Saisonbeginn war ich mir vielleicht wegen der guten Vorbereitung zu sicher. Doch auch nach den schlechten Ergebnissen habe ich mich nicht verunsichern lassen und bin geduldig geblieben, das hat sich jetzt bezahlt gemacht", freute sich der bald 27-Jährige, der in Oberhof mit dem drittplatzierten Mario Stecher für die ersten ÖSV-Podestplatzierungen in dieser Saison sorgte. (APA)

Resultat Oberhof, Weltcup-Sprint (ein Durchgang K120; 7,5-km-Langlauf): 1. Felix Gottwald (AUT) 20:52,3 Minuten (4. im Springen/7. im Langlauf) - 2. Ronny Ackermann (GER) 0,4 Sekunden zurück (1./8.) - 3. Mario Stecher (AUT) 31,3 (3./17.) - 4. Samppa Lajunen (FIN) 36,7 (14./5.) - 5. Björn Kircheisen (GER) 44,0 (18./4.) - 6. Todd Lodwick (USA) 45,0 (10./11.) - 7. Jaakko Tallus (FIN) 46,5 (7./14.) - 8. Jouni Kaitainen (FIN) 47,7 (6./21.) - 9. Kristian Hammer (NOR) 53,8 (24./3.) - 10. Sebastian Haseney (HER) 53,8 (29./1.)

Weltcupstand (nach 7 Bewerben): 1. Kircheisen 510 - 2. Ackermann 435 - 3. Manninen 418 - 4. Lajunen 369 - 5. Johnny Spillane (USA) 326 - 6. Georg Hettich (GER) 273 - 7. Gottwald 214 - 8. Lodwick 192 - 9. Stecher 167 ... 13. Denifl 151 - 16. M. Gruber 138 - 20. Bieler 81

Sprint-Weltcup (5): 1. Kircheisen 350 - 2. Ackermann 350 - 3. Manninen 298 - 4. Lajunen 233 - 5. Spillane 216 - 6. Gottwald 178 ... 11. Stecher 121 - 14. Denifl 101 - 15. M.Gruber 88 - 18. Bieler 69