Bild nicht mehr verfügbar.

2001: Bei der zweiten Abfahrt in Bormio gab es in der vergangenen Saison einen Österreichischen Vierfach-Sieg: Fritz Strobel (m)siegte vor Josef Strobl (li) und Stephan Eberharter

Foto: APA/EPA/Ferraro

Wien - Nur wenige Tage nach dem Weihnachtsfest stürzen sich die Abfahrer im alpinen Ski-Weltcup bereits wieder talwärts. Das Rennen auf der selektiven Stelvio-Piste von Bormio steht auf dem Programm, zuletzt waren dort österreichische Seriensiege keine Seltenheit. Ab Freitag wird in Italien trainiert, am Sonntag (12:00 Uhr/live ORF 1) geht es dann zum fünften Mal in diesem Winter um Abfahrtspunkte. Mit dabei auch wieder Weltcup-Leader Stephan Eberharter, der nach seiner kurzen Verletzungspause von nur zwei Wochen wieder am Start ist.

"Der Steff ist wieder schmerzfrei und wird sehr stark zurückkommen", ist sich Abfahrts-Trainer Robert Trenkwalder sicher. "Vielleicht haben ihm die paar Tage Erholung nach all dem Stress sogar sehr, sehr gut getan", ergänzte der Tiroler, der so wie sein Team nur drei Tage (23., 24. und 25. Dezember) Urlaub hatte. Aber das scheint kein Problem: "Wir freuen uns schon riesig auf diese schwierige Abfahrt", stellte Trenkwalder klar.

Erfolgsrun

Kein Wunder: Im Vorjahr legten die Österreicher bei der Doppel-Abfahrt einen Vierfach- und einen Dreifach-Triumph hin, die Sieger hießen Fritz Strobl und Christian Greber. Die Statistiken aus den Jahren zuvor lesen sich ähnlich: 2000 Vierfach-Sieg, 1998 Sechsfach-Sieg (!), 1997 Doppel-Sieg bzw. Vierfach-Sieg. Letzter Nicht-Österreicher am Podest 1997 Lasse Kjus, der letzte Nicht-ÖSV-Sieger hieß 1996 Luc Alphand.

Heuer werden vor allem der französische Gröden-Sieger Antoine Deneriaz, die Schweizer und der Christian Ghedina, als Einziger bei sämtlichen Weltcup-Abfahrten in Bormio dabei, versuchen den Österreichern die 23.850 Euro Preisgeld für den Sieger wegzuschnappen.

Bisherige Bormio-Sieger:

2001: Fritz Strobl (AUT) - ÖSV-Vierfach-Sieg
2001: Christian Greber (AUT) - ÖSV-Dreifach-Sieg
2000: Hannes Trinkl (AUT) - ÖSV-Vierfach-Sieg
1998: Hermann Maier (AUT) - ÖSV-Sechsfach-Sieg
1997: Andreas Schifferer (AUT) - ÖSV-Doppelsieg
1997: Hermann Maier (AUT) - ÖSV-Vierfachsieg
1996: Luc Alphand (FRA)
1995: Lasse Kjus (NOR)
1995: Luc Alphand (FRA)
1993: Hannes Trinkl (AUT)