New York - Aus höchst patriotisch behafteten Trümmern soll der neue US-Kriegszerstörer "USS New York" entstehen: Das Schiff wird mit Hilfe des Stahls gebaut, der nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 vom World Trade Center übrig blieb. Die mit dem Material beladenen Lastwagen verließen am Freitag Staten Island in New York, um den Stahl zu der Werft Northrop Grumman zu bringen, wo der Zerstörer gebaut werden soll.

Offiziellen Angaben zufolge war für die Lieferung eigens eine Sondergenehmigung ausgestellt worden. Baubeginn für die "USS New York" ist Anfang kommenden Jahres. Das rund 800 Millionen Dollar (771 Mio. Euro) teure Schiff soll bis 2007 fertig gestellt sein und mehr als 1200 Mann transportieren können.(APA)