Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Archiv

London - Bei starkem Wind und Dauerregen ist am Sonntag im südenglischen Seebad Brighton ein historischer Strandpier teilweise eingestürzt. Nach Angaben der Polizei wurde niemand verletzt.

Der 1866 errichtete West Pier war schon lange baufällig und seit 1975 für Besucher gesperrt. Im nächsten Jahr sollte die Restaurierung des aus Holz und Metall konstruierten Promenadewegs über dem Wasser beginnen. Die Trümmer wurden großenteils an den Strand geschwemmt.(APA)