Bild nicht mehr verfügbar.

Als erste Frau ins BürgermeisterIn-Amt gewählt: Dora Bakoyannis.
Foto: APA/epa/Pantzartzi

Athen - Die neue Athener Bürgermeisterin Dora Bakoyannis ist am Mittwoch offiziell in ihr Amt eingeführt worden. Die 48-jährige konservative Ex-Kulturministerin und Tochter des ehemaligen Ministerpräsidenten Konstantinos Mitsotakis übernahm als erste Frau die Funktion des Oberhauptes der griechischen Hauptstadt von ihrem Amtsvorgänger Dimitris Avramopoulos. In ihrer Antrittsrede im Athener Rathaus verwies sie auf die bevorstehenden großen Aufgaben im Hinblick auf die Austragung der Olympischen Spiele 2004.

Bei den Kommunalwahlen vom vergangenen Oktober hatte sich Bakoyannis mit deutlicher Mehrheit gegen ihren sozialistischen Konkurrenten, den Ex-Handelsminister und früheren EU-Kommissär Christos Papoutsis, durchsetzen können. Laut Umfragen ist sie mit über 75 Prozent Zustimmung die derzeit beliebteste Politikerin Griechenlands.

Dora Bakoyannis hatte ihren Ehemann, den Parlamentsabgeordneten und Parteisprecher der konservativen "Neuen Demokratie" (ND) Pavlos Bakoyannis, 1989 durch einen Terroranschlag der - inzwischen zerschlagenen - linksextremistischen Untergrundgruppe "17. November" verloren. (APA)