Jerusalem - Die israelische Justiz hat einer britischen Friedensaktivistin am Donnerstag die Einreise nach Israel verwehrt. Die 52-jährige Angie Zelter, Trägerin des Alternativen Nobelpreises 2001, war am Mittwoch bei ihrem Eintreffen auf dem Ben-Gurion-Flughafen von Sicherheitskräften abgewiesen und in ein Flugzeug zurück nach Europa gesetzt worden, wie ihr Anwalt am Donnerstag mitteilte.

Nachdem sich Zelter vor dem Start lautstark gegen ihre Abschiebung gewehrt hatte, habe sich der Pilot geweigert, die Frau mitzunehmen, sagte der Anwalt weiter. Ein Bezirksgericht in Tel Aviv habe sich der Sache angenommen und am Donnerstag die Ausweisung genehmigt, weil Zelter eine Bedrohung der nationalen Sicherheit darstelle. Zelter war nach Israel gekommen, um in einem Prozess gegen einen Siedler auszusagen, der sie im vergangenen Jahr tätlich angegriffen haben soll. (APA)