Bregenz - Ein orkanartiger Sturm mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Stundenkilometern ist in der Nacht auf Freitag über Vorarlberg hinweggefegt und richtete im Rheintal erhebliche Schäden an. Vor allem im Raum Dornbirn und Bregenz wurden Straßen durch umgestürzte Bäume blockiert und Hausdächer abgedeckt.

In Dornbirn wurden die Zufahrtsstraßen zu den Bergparzellen Ebnit und Eschenau durch vom Sturm gefällte Bäume verlegt. Am Stadtrand beschädigte eine umstürzende Tanne die Stromleitung. In Dornbirn und Hohenems (Bez. Dornbirn) wurden mehrere Fahrzeuge durch losgerissene Teile von Hausdächern und Äste demoliert.

In Eichenberg und Lochau (Bez.Bregenz) deckte der Sturm Hausdächer ab, Straßen waren durch umgestürzte Bäume zwischenzeitlich unpassierbar. Personen sind nach ersten Informationen der Gendarmerie nicht verletzt worden. (APA)