Bild nicht mehr verfügbar.

Unlucky Luciano

Foto: APA/ANSA

New York - Startenor Luciano Pavarotti und sein New Yorker Manager Herbert Breslin gehen nach 35-jähriger Zusammenarbeit getrennte Wege. Wie der US-Fernsehsender CNN berichtete, erklärte der Manager, er habe genug. Grund: Pavarotti sei in den vergangenen Monaten nur noch selten aufgetreten. Der Startenor habe immer wieder Auftritte kurzfristig abgesagt.

Auch das für den 5. Januar geplante gemeinsame Konzert mit Placido Domingo und Jose Carreras sei auf Wunsch von Pavarotti auf Ende September verschoben worden, weil die Lebensgefährtin des Startenors kurz vor der Entbindung von Zwillingen stehe. Zum letzten Mal stand Pavarotti vor einem Jahr in London auf der Opernbühne. (APA/dpa)