Am 22. Februar bittet der britische Telekomkonzern BT Sammler und Enthusiasten zu einer Versteigerung. Unter den Hammer kommen in Ashford, Middlesex, alte Telephonapparate, Switchboards, Vakuumröhren, Messinstrumente, Fahrzeuge, Poster und Telefonwertkarten aus den Archiven des Unternehmens. Bereits im Herbst hatte BT die Museen des Landes aufgerufen, sich kostenlos aus den Archiven zu bedienen, was den Informationen zu Folge großen Andrang ausgelöst hat. Nun können auch Privatpersonen oder Unternehmen Erinnerungs- oder Sammlerstücke erwerben.

Spenden

Der Versteigerungserlös kommt der "Connected Earth"-Aktion der BT zu Gute, die damit zu Ende gehen wird. Im Rahmen von "Connected Earth" wurde nicht nur eine Website über telegraphische Kommunikation gestaltet, sondern vor allem konnten drei neue Museen als Dauereinrichtungen eröffnet werden (BTs Goonhilly Satellite Earth Station in Cornwall, das Amberley Working Museum in Sussex und das Avoncroft Museum of Historic Buildings in den West Midlands). Drei weitere Galerien sind im Entstehen. Außerdem wurden zwei Forschungsstellen bei den National Museums of Scotland und im Science Museum in London finanziert. (pte)