Seoul - Der nationale Sicherheitsrat in Südkorea hat am Samstag über einen Kompromissvorschlag zur Lösung des Atomkonflikts zwischen Nordkorea und den USA beraten. Südkoreanische Diplomaten wollen den Plan ihren Kollegen aus den USA und Japan bei trilateralen Gesprächen am Montag und Dienstag in Washington vorlegen. Ein ranghoher südkoreanischer Regierungsvertreter äußerte sich nach der Sitzung des Sicherheitsrats in Seoul vorsichtig optimistisch.

"Wir nähern uns einer Antwort", sagte er. "Nächste Woche steht viel auf unserem Programm." Nach einem Bericht der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap sieht der Vorschlag vor, dass Nordkorea die Einstellung seines Nuklearwaffenprogramms erklärt. Im Gegenzug sollen die USA die Sicherheit des kommunistischen Staates garantieren. Die Agentur berief sich auf einen Mitarbeiter des südkoreanischen Außenministeriums.

Im Oktober hatte Nordkorea die Wiederaufnahme seines Atomprogrammes zugegeben, im Dezember waren Überwachungskameras an den Anlagen demontiert und UNO-Inspekteure des Landes verwiesen worden. (APA/AP)