Bild nicht mehr verfügbar.

Mary Brian

Foto: Archiv

Los Angeles - Die amerikanische Schauspielerin Mary Brian, die in 82 Stumm- und frühen Tonfilmen mitwirkte, ist tot. Nach US- Medienberichten vom Freitag starb die 96-Jährige bereits am Montag in einem Altersheim bei San Diego (US-Bundesstaat Kalifornien). In den 20er und 30er Jahren zählte Brian zu Hollywoods vielbeschäftigten Schauspielerinnen. Sie spielte an der Seite von Gary Cooper, James Cagney und Cary Grant.

Ihre erste Rolle erhielt die gebürtige Louise Byrdie Dantzler 1924 in dem Stummfilm "Peter Pan". Mitarbeiter des Paramount Studios hatten die dunkelhaarige Texanerin bei einem Schönheitswettbewerb entdeckt, unter Vertrag genommen und ihr den Künstlernamen Mary Brian gegeben. 1929 trat sie in einem der ersten Sprech-Western, "The Virginian" mit Gary Cooper, auf. In den 30er Jahren wirkte sie auch bei Theaterproduktionen mit. Während des Zweiten Weltkriegs unterhielt die Schauspielerin US-Soldaten, die in Europa stationiert waren. 1947 war sie in dem Streifen "Dragnet" zum letzten Mal auf der Leinwand zu sehen. Im gleichen Jahr heiratete sie den Film-Cutter George Tomasini, der bereits 1964 starb. (APA/dpa)