Wien - "Unsinn." Thomas Kornhoff, der Vorstand der Fußball-Bundesliga, kennt die Aussagen des Masseverwalters des FC Tirol, Herbert Matzunski, zwar "auch nur aus den Medien", aber die Hoffnung, Gläubiger des in den Konkurs gegangenen Fußballvereins könnten sich mit ihren Forderungen an die Liga wenden, bezeichnet Kornhoff als inexistent. "Das schmerzt uns, obwohl nichts dahinter ist", sagt Kornhoff, "es schadet uns, denn wir sind einige Tage in den Schlagzeilen." Matzunski, dem offenbar die Masse fehle, um die Gläubiger auch nur halbwegs zufrieden zu stellen, habe offenbar "in einer Gläubigerversammlung alle theoretischen Möglichkeiten aufgezählt, und darunter war eben auch die, sich an die Liga zu wenden".

Kornhoff zählt Gründe auf, warum dieses Ansinnen keine Chance auf Erfüllung habe. Die Liga habe bei der Vergabe der Lizenz an den FC Tirol nicht gegen die eigenen Bestimmungen verstoßen. "Der Verband haftet nicht für Verbindlichkeiten der Mitglieder gegen Außenstehende." Auch habe die Liga die Schutzgesetze nicht verletzt, die Liga sei keine Rechtspflicht eingegangen, das Vermögen der Gläubiger und Geschäftspartner der Mitglieder (=Vereine) zu schützen. Kornhoff im schönsten Fußballerdeutsch: "Die Lizenzvorschriften gelten verbandsintern, sie haben gegenüber Dritten keine normative Wirkung."

Eine Haftung könnte nur bestehen, wenn das Lizenverfahren das Ziel habe, auch Dritte zu schützen, das Schutzobjekt sei freilich nur der Bewerb. Die in den Statuten festgesetzte Verschwiegenheit wurde nicht verletzt. Auch setze die Liga keinen Vertrauenstatbestand gegenüber der Öffentlichkeit, wie ein Wirtschaftsprüfer etwa ein förmliches Testat abgibt, eine Firma (Bilanz) wäre okay.

Kornhoff: "Das Ziel der Lizenzierung ist, eine hohe Wahrscheinlichkeit herzustellen, dass in einer laufenden Meisterschaft kein Verein abhanden kommt." Die Frist für den Lizenzantrag 2003/ 2004 läuft am 15. März ab. Derzeit haben "wegen eigener Fehler und der schlechten Konjunktur" (Kornhoff) mindestens der LASK und Bad Bleiberg Probleme, ein Budget zu erstellen. (josko)

(DER STANDARD, PRINTAUSGABE 8.1. 2003)