Der englische Musikmanager Simon Fuller will künftig Fernsehen exklusiv für Großkonzerne wie Coca-Cola oder Nokia produzieren. Weiters plant der "Pop Idol"-Erfinder die Show "Second Chance Idol", bei der vergessene Popstars aus den 80er-Jahren gegeneinander antreten sollen. Bei "Superstar Girl" soll ein Schönheitswettbewerb ausgetragen werden. Beide Shows werden zuerst in den USA starten. (AP/DER STANDARD, Printausgabe vom 7.1.2003)