Der Softwarekonzern SAP will in den USA 130 Stellen streichen. Mit 88 Stellen entfalle der Großteil der Kürzungen auf die US-Tochter SAP America Inc., sagte ein Sprecher am Mittwoch in Walldorf. 42 Arbeitsplätze würden im Bereich globale Kundenbetreuung abgebaut. Damit bestätigte der Sprecher einen Bericht der "Financial Times Deutschland" (Mittwochausgabe). Dem zufolge müssen 44 weitere Mitarbeiter ihren Hut nehmen, die Stellen werden jedoch wieder besetzt.

Neuausrichtung des Vertriebs

Anlass für die Streichungen sei die Neuausrichtung des Vertriebs unter dem neuen USA-Chef Bill McDermott. Durch die Umorganisation sei es zu Überschneidungen gekommen, sagte der Sprecher. Weltweit beschäftigt SAP 28.900 Mitarbeiter. Das Unternehmen will am 30. Jänner in Frankfurt/Main die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2002 vorstellen.(APA/dpa)