Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: dpa/Stefan Puchner

Digitalkameras sind keine Schneehasen - auf Kälte reagieren sie allergisch. Darauf weist die Zeitschrift computerfoto in ihrer aktuellen Ausgabe hin.

Dunkle Farben

Ihren Unmut über frostige Temperaturen äußern sie mit dunklen Farben auf dem Display. Und wenn es hart kommt, verweigern die Akkus ihren Dienst. Schal und Mütze helfen dem elektronischen Kaltblüter nicht, wohler fühlt er sich mit Körperwärme. Damit der ultimative Schnee-Schnappschuss wirklich gelingt, empfiehlt es sich, auch Ersatzbatterien dabei zu haben - am besten angewärmt in der Hosentasche.

Korrosion

Auch der Hüttenzauber kann für Digital-Fotografen mit einer unangenehmen Überraschung enden: Die feucht-fröhliche Wärme schlägt sich an und in der Kamera als Kondenswasser nieder, was zu Korrosion führen kann.(red)