München/Straßburg - Der französische Zeichner und Autor Tomi Ungerer (71) erhält am 28. Februar im Gebäude des Europarates in Straßburg den mit 5000 Euro dotierten Erich-Kästner- Preis 2003.

Die Laudatio hält Jutta Limbach, Präsidentin des Goethe-Instituts, teilte die Kästner-Gesellschaft am Mittwoch in München mit. Wie Erich Kästner habe auch Tomi Ungerer mit seinen Bildern und Büchern das visuelle Vokabular wesentlich erweitert und bereichert, urteilte die Jury. "Beide liebten die herzlich Satire und die ironische Idylle." Frühere Preisträger waren Vicco von Bülow (Loriot), Peter Rühmkorf und Robert Gernhardt. (APA/dpa)