Bild nicht mehr verfügbar.

Tückisches Bombenversteck: Die Kugel eines Boules-Spiels

Foto: Archiv

Ajaccio - Auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika hat die Polizei drei junge Männer festgenommen, die mit einer zu einer Bombe unfunktionierten Boules-Kugel einen Anschlag auf ein Auto verübt hatten. Wie die Behörden in Ajaccio am Mittwoch bekannt gaben, hatten die jeweils etwa 20 Jahre alten Männer das metallene Sportgerät für die vor allem in Südfrankreich populäre Wurfspiel-Art Petanque ausgehöhlt, mit einem Sprengsatz gefüllt und mit einem Zünder versehen. In der Nacht zum Mittwoch schleuderten sie die Kugel-Bombe auf das Privatfahrzeug, das schwer beschädigt wurde. Ihr Motiv war zunächst unklar. Die Männer waren der Polizei bisher unbekannt. (APA)