Wien - Die Leiter der zwischen ÖVP und SPÖ nun zu intensivierten Sondierungen eingesetzten sechs Arbeitsgruppen setzten sich von Seite der Sozialdemokraten im Wesentlichen aus den Mitgliedern des SPÖ-Verhandlungsteams zusammen. Das war am Donnerstag am Rand der Neujahrskonferenz der Sozialdemokraten in Wien, teils offiziell, teils unter der Hand zu erfahren.

Der Zweite Nationalratspräsident und SPÖ-Vizevorsitzende Heinz Fischer erklärte selbst vor Journalisten, er werde sich des Bereichs Staatsreform sowie Außen- und Sicherheitspolitik annehmen. Wiens Bürgermeister und SPÖ-Chef Michael Häupl bestätigte, er werde der Gruppe Infrastruktur angehören. Gabi Burgstaller bestätigte ebenfalls, sie werde sich des Themas Gesundheit annehmen. Dem Vernehmen nach lautet die weitere Aufteilung: Barbara Prammer - Pensionen, Josef Cap - Bildung, und Hans Niessl - Beschäftigung. Den Beratungen sollen zudem Fachleute zugezogen werden. (APA)