New York - Das Bildnis Wally von Egon Schiele, das vor fünf Jahren nach einer Ausstellung in New York beschlagnahmt worden war, wird seit Juni 2002 nicht mehr im Museum of Modern Art (MoMA), sondern in einem privaten Kunstlager aufbewahrt. Dies bestätigte der Anwalt der Stiftung Leopold in New York, William Barron.

Am 5. Juni habe die Staatsanwaltschaft das Bild abholen lassen und in ein Lager gebracht. Die "Übersiedlung" erfolgte offenbar im Zusammenhang mit der zeitweisen Verlegung des Museums nach Queens, während das Stammhaus in Manhattan grundlegend renoviert wird. (APA / DER STANDARD, Printausgabe, 10.1.2003)