Atlanta - Die amerikanische Fluggesellschaft Delta Air Lines hat die Entlassung von 4.000 Beschäftigten angekündigt. Diese hätten sich geweigert, ein Angebot zum freiwilligen Ausscheiden aus der Firma zu akzeptieren, teilte das drittgrößte Luftfahrtunternehmen der USA am Donnerstag in Atlanta mit. Delta hatte im vergangenen Oktober die Streichung von 7.000 bis 8.000 Arbeitsplätzen angekündigt. Bislang hätten aber nur 3.900 der betroffenen Angestellten das entsprechende Abfindungspaket angenommen. Den Angaben zufolge soll der Stellenabbau bis zum 1. Mai weitgehend abgeschlossen sein. Das Abfindungsprogramm koste rund 175 Millionen Dollar (167 Mill. Euro), hieß es weiter. (APA/AP)