Jenin - Bei einem Großeinsatz der israelischen Armee ist es am Samstag in der Früh in Jenin im Westjordanland zu Schusswechseln mit bewaffneten Palästinensern gekommen.

An dem Militäreinsatz in Jenin und dem benachbarten Flüchtlingslager seien rund 50 gepanzerte Fahrzeuge und etwa 300 Soldaten beteiligt gewesen, teilten palästinensische Sicherheitskräfte mit. Angaben über mögliche Opfer gab es zunächst nicht.

Die Soldaten durchkämmten demnach zahlreiche Häuser. Für Jenin und das Flüchtlingslager im Norden des Westjordanlandes galt eine Ausgangssperre. Nach einer Serie palästinensischer Selbstmordanschläge hatte die Armee zahlreiche größere Städte im Westjordanland wieder besetzt. (APA)