Nikosia - Immer mehr türkische Zyprioten beantragen angesichts der im nächsten Jahr geplanten Aufnahme Zyperns in die Europäische Union Reisepässe bei den Behörden der international anerkannten Republik Zypern im Südteil der Mittelmeerinsel. In den vergangenen zwölf Monaten seien dazu insgesamt 1.600 Anträge gestellt worden, gab das zyprische Innenministerium in Nikosia am Samstag bekannt.

Die EU hat Zypern beim Gipfeltreffen in Kopenhagen eingeladen, zum 1. Mai 2004 der EU beizutreten. Bei einer Überwindung der seit 1974 andauernden Teilung in einen griechischen Süden und einen türkischen Norden will die EU die gesamte Insel Zypern aufnehmen. Anderenfalls wird praktisch nur der griechisch-zypriotische Südteil der EU beitreten, da das politische und rechtliche Regelwerk der EU nur im Süden gelten wird. Die Vereinten Nationen und die EU wünschen eine Lösung der Zypernfrage bis zum 28. Februar 2003. (APA/dpa)