London - Der 15-jährige Engländer Sebastian Clover hat als jüngster Allein-Segler den Atlantik überquert. Wie die britischen Medien berichteten, erreichte er am Sonntag die Karibikinsel Antigua.

Am 19. Dezember war er von Teneriffa aus mit seiner Yacht "Reflection" zu dem Rekordversuch gestartet. Auf dem etwa 4.300 Kilometer langen Törn fuhr der Schüler mit seinem Vater Ian (46), einem Segellehrer, um die Wette. Der Vater gewann die Regatta mit einem Tag Vorsprung und erwartete seinen Sohn am Sonntag an Land.

"Seb" fühlte sich dennoch keineswegs als Verlierer: "Mir macht es überhaupt nichts aus, Zweiter zu sein", versicherte er. "Schließlich bin ich derjenige, der den Weltrekord aufstellt." Sebastian war bereits als Elfjähriger alleine über den Ärmelkanal gesegelt. Vater Ian erklärte: "Ich kann gar nicht sagen, wie stolz ich auf ihn bin." Die Regatta hatte wegen eines Sturmes zunächst verschoben werden müssen. Einige Tage lang wurde Sebastian von Killerwalen verfolgt - die allerdings weder Menschen noch Boote angreifen. (APA/dpa)