Rom - Italien hat den USA offiziell die Nutzung seines Luftraums für mögliche Überflüge in den Irak erlaubt. Verteidigungsminister Antonio Martino habe das Parlament in einem Schreiben über die Entscheidung informiert, der eine entsprechende amerikanische Anfrage vorangegangen sei, meldete die italienische Nachrichtenagentur ANSA am Sonntag.

Der Präsident des Verteidigungsausschusses im römischen Unterhaus, Luigi Ramponi, betonte, es habe sich dabei um eine Formalität gehandelt. Die USA verfügten bereits auf Grund bestehender Verträge über eine Überfluggenehmigung, sagte Ramponi. Laut ANSA bezieht sich die neue Erlaubnis lediglich auf den Luftraum und nicht auf Stützpunkte und Häfen. Allerdings dürften US-Kampfflugzeuge im Notfall auf italienischem Boden landen. (APA/AP)