Motorola beabsichtigt Next Level Communications vollständig zu übernehmen. Wie der Handyhersteller am Montag, berichtete, wurde für die noch ausstehenden Anteile ein Kaufangebot von 30 Mio. Dollar gestellt. Mit diesem Gebot von 1,04 Dollar je ausstehender Aktie zahlt Motorola ein Premium von 14,4 Prozent für die mit 0,91 Dollar bei Börsenschluss am Freitag gehandelte Aktie.

Motorola hält derzeit 74 Prozent des an der Nasdaq notierten Technologieunternehmens, das durch die Übernahme von General Instrument Corporation im Januar 2000 in die Hände des Handyherstellers fiel. Durch diese Akquisition wurde Motorola auf dem Breitbandsektor aktiv. Das Unternehmen unterstützt mit Finanzzuschüssen in der Höhe von 175 Mio. Dollar und Garantien von 30 Mio. Dollar, die Aufrechterhaltung der angebotenen Breitbanddienste von Next Level, das zusammen mit RiverDelta Networks als Standbein von Motorola im Breitbandsektor gilt. (pte)