"Baywatch"-Star Pamela Anderson hat einem TV-Bericht zufolge den Rechtsstreit mit ihrem Ex-Mann Tommy Lee über das Sorgerecht für ihre beiden Kinder beigelegt. Die mit der Bademeister-TV-Serie bekannt gewordene Schauspielerin könne dank der gefundenen Übereinkunft mit dem sechsjährigen Brandon und dem vierjährigen Dylan nach Detroit ziehen, berichtete die Fernsehsendung "Celebrity Justice" am Montag.

Die Regelung sehe außerdem vor, dass Lee mehr Zeit mit seinen Söhnen verbringen könne. Genauere Einzelheiten lagen zunächst nicht vor.

Der Sorgerechtsstreit zwischen Anderson und dem früheren Schlagzeuger der Band Mötley Crue begann nach der Scheidung 1998. Vor der Scheidung musste Lee für drei Monate ins Gefängnis, weil er seine Frau misshandelt hatte. (APA/Reuters)