Ein 24-stündiger Streik der italienischen Eisenbahner wird am Wochenende zu erheblichen Behinderungen im Bahnverkehr führen. Nach Angaben des Gewerkschaftsverbands Orsa, der den Protest ausgerufen hat, sollen die Eisenbahner am Samstag um 21.00 Uhr bis für 24 Stunden ihre Arbeit niederlegen.

Protest für Erneuerung des Arbeitsvertrags

Das Personal der italienischen Staatsbahnen protestiert für die Erneuerung des Arbeitsvertrags. Laut Gewerkschaften könnten am Wochenende nur 50 Prozent der nationalen und internationalen Züge fahren. Viele Italiener, die am Wochenende Reisen planten, wollen darauf verzichten.

In Österreich ist auch der grenzüberschreitende Bahnverkehr davon betroffen, hieß es von Seiten der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB). Genaue Details über die Verzögerungen waren am Dienstagnachmittag nicht bekannt. (APA)