Tote nach Streit um besetzte Zuckerrohrplantage in

Lima - Bei der gewaltsamen Räumung einer besetzten Zuckerrohrplantage sind im Norden Perus neun Menschen getötet worden. 14 weitere wurden verletzt, wie ein Polizeisprecher am Dienstag berichtete. Rund 300 mit Macheten und Gewehren bewaffnete Plantagenarbeiter hatten versucht, etwa 40 ebenfalls bewaffnete Landbesetzer zu vertreiben, die auf dem seit zwei Jahren ungenutzten Land einer Plantagen-Genossenschaft wohnen.

Die Plantage liegt in der Region Chiclayo nahe Cayalti etwa 600 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Lima. (APA/AP)