Seoul - Der Portugiese Humberto Coelho ist der neue Teamchef der Fußball-Nationalmannschaft von Südkorea. Coelho unterschrieb einen Vertrag bis August 2004 mit einer Option des Verbandes bis zur WM 2006, falls Südkorea beim Asien-Cup im nächsten Jahr die Erwartungen erfüllt. Südkorea setzt damit wieder auf europäisches Know-how. Der Niederländer Guus Hiddink hatte die Asiaten bei der Heim-WM 2002 ins Halbfinale gebracht. Sein damaliger Assistent Park Hang-Seo, der nach der WM zum Teamchef befördert worden war, wurde nach schwachen Leistungen im Oktober gefeuert. Der 52-jährige Coelho war mit Portugal bei der Euro 2000 ins Halbfinale vorgedrungen.

Trucco coacht Bolivien

Der ehemalige bolivianische Teamtorhüter Carlos Trucco wurde am Dienstag als Teamchef von Bolivien präsentiert. Trucco, der schon 2001 bei den abschließenden Spielen der WM-Qualifikation im Amt war, unterschrieb einen Vertrag über vier Monate.

Olmos neuer Teamchef von Chile

Juvenal Olmos ist am Mittwoch als neuer Fußball-Teamchef von Chile präsentiert worden. Der ehemalige Mittelfeldspieler, der zuletzt Universidad Catolica erfolgreich betreut hatte, erhält einen Dreijahresvertrag bis zum Ende der WM-Qualifikation Südamerika. In der abgelaufenen WM-Qualifikation kam Chile über den letzten Platz nicht hinaus, damals versuchten Nelson Acosta, danach Pedro Garcia und schließlich Jorge Garces als Teamchefs ihr Glück. Zuletzt war Chile mehr als ein Jahr ohne Teamchef. (APA/Reuters)