Seoul - Nordkorea hat ein Gesprächs- und Hilfsangebot der USA in dem jüngsten Streit um sein Atomprogramm als Täuschungsmanöver abgetan. "Es ist offensichtlich, dass das US-Gerede über einen Dialog nur ein Täuschungsmanöver ist, um die Weltöffentlichkeit hinters Licht zu führen", zitierte die staatliche Nachrichtenagentur KCNA das nordkoreanische Außenministerium am Mittwoch.

US-Präsident George W. Bush hatte Nordkorea Lebensmittel- und Energiehilfen in Aussicht gestellt, wenn das kommunistische Land sein jüngst wieder aufgenommenes Atomprogramm aufgibt. Die USA und andere Staaten befürchten, dass Nordkorea Atomwaffen entwickeln könnte. Nordkorea hat dies zurückgewiesen. (APA/Reuters)