Dachau/Bad Tölz - Der evangelische Pfarrer der KZ-Gedenkstätte Dachau ist seit zwei Tagen spurlos verschwunden. Nach Polizeiangaben vom Mittwoch hatte sich der 63-jährige Heinrich Bauer am Montag von seiner Ehefrau verabschiedet und angekündigt, er wolle mit dem Zug ins oberbayerische Lenggries fahren, um von dort über Wackersberg nach Bad Tölz zu wandern.

Seitdem gibt es von dem Geistlichen kein Lebenszeichen mehr. Die Polizei prüft einen Hinweis, wonach ein Passant den Vermissten am Dienstag in Bad Tölz gesehen haben will. Es gebe keinerlei Anhaltspunkte für das Verschwinden des Pfarrers. Auch lägen keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen vor.(APA/dpa)